Erdbestattung

Sie ist die traditionellste Form der Bestattung. Eine besondere Willenserklärung des Verstorbenen ist hierfür nicht erforderlich. Als Grabarten stehen Einzel- und Doppelgräber sowie Reihen- und Wahlgräber zur Verfügung. Nach einer Trauerfeier in der Friedhofskapelle wird der Sarg beigesetzt. Die Angehörigen verabschieden sich am offenen Grab von ihrem Verstorbenen.

Feuerbestattung

Vor der Einäscherung kann eine Trauerfeier mit Sarg stattfinden, um den Angehörigen eine würdevolle Abschiednahme zu ermöglichen. Die Urne wird zu einem späteren Zeitpunkt meist im engsten Familienkreis in einer Grabstelle Ihrer Wahl beigesetzt. Es ist jedoch auch möglich, die Trauerfeier im Rahmen der Urnenbeisetzung zu gestalten. Für die Feuerbestattung ist eine besondere Willenserklärung des Verstorbenen erforderlich. 

Seebestattung

Sie ist eine besondere Form der Urnenbeisetzung, ihr geht grundsätzlich eine Einäscherung voraus. Eine Seebestattung kann schon zu Lebzeiten verfügt werden. Die Asche wird außerhalb der Dreimeilenzone in einer wasserlöslichen Urne beigesetzt. Die Angehörigen bekommen einen Logbuchauszug, in dem die Stelle gekennzeichnet ist, an der die Urne beigesetzt wurde. Auf Wunsch können die Angehörigen an der Seebestattung teilnehmen, manche Reedereien bieten heute auch größere Trauerfeiern an Bord an. In Ost- oder Nordsee sind jährliche Gedenkfahrten üblich. An einigen Seehäfen gibt es außerdem große Findlinge, an denen Namenstafeln angebracht werden dürfen. Seebestattungen können generell in allen Weltmeeren stattfinden.

Baumbestattung (Friedwald, Ruheforst, Waldfriedhof)

Viele Menschen wünschen sich eine naturnahe Art der Bestattung. Hierbei wird die Asche des Verstorbenen im Wald direkt bei den Wurzeln eines Baumes in die Erde eingebracht. Dieser Baum ist gleichzeitig Grab und Grabmal. Er nimmt die Asche von der biologisch abbaubaren Urne mit seinen Wurzeln auf und repräsentiert somit auch den Lebensfluss. An einem Baum kann die Asche eines Einzelnen aber auch einer Familie eingebracht werden.

Luftbestattung

Die Asche wird z. B. bei einer Ballonfahrt in den Schweizer Bergen aus der Luft verstreut

Human China-Skulpturen

In einem besornderen Herstellungsverfahren wird ein Teil der Asche in die Skulptur eingearbeitet. Die verbleibende Asche wird in einer Urne beigesetzt.