Bestattungspflicht - Was ist das?

Die Bestattungspflicht ist Teil der gesetzlich vorgeschriebenen Totenfürsorgepflicht. Es ist die Verpflichtung, nach dem Tod eines Menschen für dessen ordnungsgemäße Bestattung zu sorgen. In Deutschland unterliegt diese Gesetzgebung den einzelnen Bundesländern, in denen es geringfügige Abweichungen gibt. Der Bestattung muss eine Leichenschau und eine Sterbefallanzeige beim Standesamt vorausgehen.

Fehlender Kontakt zwischen dem Verstorbenen und dem Bestattungspflichtigen entbindet nicht von der Bestattungspflicht. Diese besteht in den meisten Bundesländern auch unabhängig vom Erbrecht – z. B. auch bei ausgeschlagenem Erbe. Wer seiner Pflicht nicht freiwillig nachkommt, muss die Bestattungskosten bis auf wenige Ausnahmefälle trotzdem übernehmen.