Trauerhilfe

Wenn der Lebenspartner, ein Elternteil oder sogar das eigene Kind stirbt, verliert das eigene Leben sein Gleichgewicht. Manche Menschen brauchen sehr viel Zeit, um wieder Mut zu schöpfen, manchmal tritt jedoch auch eine tiefe traumatische Störung ein. Für die Betroffenen ist es schwer, diese selbst zu erkennen, auch falsche Schamgefühle können eine Rolle spielen.

Es gibt keinen einheitlichen Weg, um mit einem so schweren Verlust zurechtzukommen. Oft ist das eigene Umfeld mit der Situation überfordert. Bitte zögern Sie nicht, uns im Bedarfsfall anzusprechen und um Hilfe zu bitten. Wir vermitteln Ihnen auf Wunsch auch professionelle Ansprechpartner und Selbsthilfegruppen. Hier finden Sie einige Kontaktadressen.

Hospiz Geborgen bis zuletzt

Trauerkaffee jeden 1. Samstag im Ev. Altenheim am Steinberg
Schlesierstr. 7, 31137 Hildesheim von 15:00 – 17:00 Uhr

Trauerzentrum Hildesheim

Leiterin:
Diplom-Pädagogin Frau Birgit Trümper
05121 - 29 67 30
Begleitung für trauernde Kinder, Jugendliche und Eltern.

Trauercafé Sarstedt

Trauerbegleiterin Maria Kalberlah

Ab dem 2. August 2017
Jeden 1. Mittwoch im Monat,
15.00-17.00 Uhr, Mütterzentrum Sarstedt,
Bahnhofstraße 1, 31157 Sarstedt

Freiberufliche Trauerbegleiter

Herr Andreas Metge
Frau Bury-Grimm